Wo Ethik vor Auflage liegen muss


Kaum eine Katastrophe hat uns in den vergangenen Wochen so beschäftigt wie der Absturz von Germanwings Flug 4U9525. Viele der Opfer kommen aus Nordrhein-Westfalen, unserer direkten Nachbarschaft, der Flug aus Barcelona sollte in Düsseldorf landen, einem Flughafen, den viele von uns häufig nutzen. Die Nähe macht besonders betroffen.

Wie geht eine verantwortungsvolle Zeitungsredaktion mit einem solch sensiblen Thema um? Wo verläuft die Grenze zwischen Informationsauftrag, seriöser Berichterstattung und reißerischen Artikeln zugunsten einer höheren Auflage?

Ulli Tückmantel, seit Mai 2014 Chefredakteur der Westdeutschen Zeitung und für seine Arbeit im Lokaljournalismus mehrfach ausgezeichnet, erläuterte im Rahmen unseres Clubabends am

 

Donnerstag, 2. Juli 2015 um 19.00 Uhr

in der Kulturfabrik Krefeld, Dießemer Str. 13, 47799 Krefeld

 

am Beispiel der Berichterstattung über Flug 4U9525, wo für eine verantwortungsvolle Redaktion die Grenzen liegen sollten, wo Ethik vor Auflage stehen muss.

 

Unser Gastgeber, die Kulturfabrik Krefeld, in einem Teil des alten städtischen Schlachthofes untergebracht, ist seit vielen Jahren eine der Top-Locations Krefelds, egal ob für die Auftritte namhafter Bands, Comedians oder Künstler.